Nachtrag

zum Welttoilettentag:

DSC_2193

Dieser Beitrag wurde unter Menschen, Wasser abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Nachtrag

  1. Frau Tonari schreibt:

    Cbm. Da hat wohl einer die hochgestellte 3 nicht auf dem Rechner gefunden 😉

    • nurmalich schreibt:

      Gut möglich, aber kommts denn darauf an? Die Hauptsache ist doch, dass viel Wasser gespart wird.

      • Frau Tonari schreibt:

        Zu dieser Hauptsache habe ich eine etwas andere Meinung.

        • nurmalich schreibt:

          magst die Schreibweise cbm nicht?. oder magst es nicht, wenn Wasser gespart wird, weil das Wasserwerk zu wenig verdient? oder weil die Leitungen leiden, wenn sie nicht genug durchgespült werden?

          • Frau Tonari schreibt:

            Die Netze in den Städten sind meistens und aus historisch gewachsenen Gründen für zwei Anforderungen ausgelegt: Zum einen bedienen sie die Daseinsvorsorge in Sachen zur Verfügung stehendem Trinkwasser, zum anderen stellen sie Löschwasser für die Feuerwehr. Das führt dazu, dass Netzbetreiber relativ konstante, unbeeinflussbare Kosten haben, die auf die Verbraucher umgelegt werden müssen. Sinkt der Wasserverbrauch, bleiben die „Grundkosten“. Ergo steigt der Kubikmeterpreis.
            Wasser sparen führt auch -weil ggf. Netzspülungen – erforderlich werden, zu höheren Betreiberkosten. Eine Spirale also…

          • nurmalich schreibt:

            Auch da stimmt es also, dass jeder Vorteil auch seinen Nachteil hat.

  2. Gedankenkruemel schreibt:

    Eine feine Idee,
    das ist die Hauptsache das Wasser gespart wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s