Zuhören und sich mitteilen.

Zuhören und sich mitteilen.

Das sind nach meiner Überzeugung zwei der wichtigsten Gaben, die allerdings leider vielen von uns manchmal fehlen:

Zuhören und sich mitteilen.

Zuhören – sich dem zuwenden, der mir gegenüber tritt, und Anteil an ihm und seinem Schicksal, seinen Nöten und Freuden zu nehmen.

Sich mitteilen – dem anderen so viel Vertrauen entgegen bringen, dass ich ihm etwas – ja sogar mich selbst- mitteilen kann, ohne Angst, er würde mich missverstehen oder gar mein Vertrauen missbrauchen.

Wenn wir beides in ausreichendem Maß schaffen,  verschwinden viele Probleme von selbst oder entstehen erst gar nicht.

w.b.

Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Menschen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Zuhören und sich mitteilen.

  1. minibares schreibt:

    Genau, so ist es.
    Zuhören ist heute leider bei vielen nicht mehr IN.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s