Urlaubserinnerungen

Unaufhörlich
wirbeln die Wellen ungezählte Sandkörner
und Muschelschalen ans Land
Meeresrauschen vermischt sich
mit Möwengekreisch

Sanfter Wind weht
über die Dünen hinweg
und trägt meine Gedanken
weit fort
zu dir.

 DSC_4092.JPG

(w.b. August 2009)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedicht, Menschen, Urlaub abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Urlaubserinnerungen

  1. minibares schreibt:

    Schön geschrieben, Urlaub – komm!

  2. Ilanah schreibt:

    Ein tolles Bild und schöne Zeilen dazu.
    Das weckt die Sehnsucht nach dem Meer.

  3. Sylvia Kling schreibt:

    Wunderschöne Worte, die zart daherkommen und Stille in mir kommen lassen – zum Innehalten. 💜

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s