Archiv der Kategorie: Literatur

Toleranz

Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: sie muß zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen. (Johann Wolfgang von Goethe) Werbeanzeigen

Veröffentlicht unter Literatur, Philosophie, Zitat | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Autoren

Der Vorsatz des jungen Jean Paul war, „Bücher zu schreiben, um Bücher kaufen zu können“. Der Vorsatz unserer jungen Schriftsteller ist, Bücher geschenkt zu bekommen, um Bücher schreiben zu können. Karl Kraus

Veröffentlicht unter Literatur, Menschen, Sprache | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Der Biberacher Esel

Ein überlebensgroßer Esel, dessen Silhuette aus lauter menschlcihen Körpern zusammen gesetzt ist auf dem Marktplatz in Biberach erinnert an eine Geschichte von Christoph Martin Wieland , der die ältere Geschichte „Des Esels Schatten“ von Demosthenes aufgriff. Die „Geschichte der Abderiten“ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Glaube, Kultur, Leben, Literatur, Menschen, Orte und Städte, tierisch | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Im Bücherregal gestöbert….

Und reingeblättert. Dabei lese ich folgende Zeilen: „Der König schickt! Gebt uns wahrhaftigen Bescheid, Was Guts Ihr habt geschafft die Zeit!“ Wer weiß, was für ein Buch ich da in der Hand hatte? Wer kennt den Autor?

Veröffentlicht unter Lesen, Literatur, Rätsel | Verschlagwortet mit , , | 7 Kommentare

Computerliteratur

Wer humoristische Computerliteratur sucht, sollte die Lobpreisungen neu erschienener Softwarepakete in einer beliebigen PC-Zeitschrift, die Werbeschreiben von Providern oder die Installationsanleitungen seiner ISDN-Karte lesen. Joachim Graf: „Morphys Computergesetze: jetzt noch gemeiner“  2001

Veröffentlicht unter Humor, Literatur | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Preisverleihung

Die Nobelpreisträgerin Herta Müller erhielt gestern den Georg-Meistermann-Preis, der alle zwei Jahre von der Stiftung Stadt Wittlich verliehen wird. Die Laudatio hielt Martin Schulz, der Präsident des Europaparlaments Die Verleihung des Preises durch den Vorsitzenden der Stiftung Stadt Wittlich, Bürgermeister … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Leben, Literatur, Menschen, Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Liebe Eltern….

Fridtjof Nansen (1861 – 1896) war schon als Kind ein keativer Kopf. Zeugnisse davon sind in der bereits in seinem Todesjahr erschienenen Biografie enthalten – zum Beispiel dieser Brief, den er als 9-jähriger schrieb. Die ersten Proben seiner schriftstellerischen Thätigkeit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte, Literatur, Menschen, Sprache | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Authentisch

Der Beginn der Erzählung von Carl Zuckmayer wirft ein Schlaglicht auf seine authentische Art zu schreiben:  Meine Damen und Herren, ich werde heute abend überhaupt nichts vorlesen, denn was ich vorlesen kann, das ist schon gedruckt und steht in meinen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur, Menschen, Orte und Städte, Zitat | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Tröstlich…

Dieses Zitat würde manch einem vielleicht gut tun: … so lass dir sagen, dass es mir gut geht, wenigstens um vieles besser, als ich’s vor Jahren erwartet hätte. Ich muss mich barbarisch quälen und habe dabei nicht nur das Gefühl, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur, Menschen, Zitat | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Vor 200 Jahren

Gingo Biloba Dieses Baums Blatt, der von Osten Meinem Garten anvertraut, Giebt geheimen Sinn zu kosten, Wie’s den Wissenden erbaut, Ist es Ein lebendig Wesen, Das sich in sich selbst getrennt? Sind es zwei, die sich erlesen, Daß man sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Baum, Gedicht, Herbst, Literatur, Natur | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen