Ein besonderer Ort: Der Disibodenberg

Die Klosterruine auf dem Disibodenberg zieht immer wieder Menschen an, die sich mit der heiligen Hildegard beschäftigen.

Dort ist sie als Novizin unter der Äbtissin Jutta von Sponheim in ein Zisterzienserkloster eingetreten.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heilige abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Ein besonderer Ort: Der Disibodenberg

  1. Ilanah schreibt:

    Sie muss eine tolle Frau gewesen sein und ihrer Zeit weit voraus.

    Schöne Bilder 🙂

  2. was bleibt schreibt:

    Die heilige Hildegard, kennt fast jeder – eine tolle Frau!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s