Spuren

Es ist traurig, durch das Leben zu gehen und keine Spuren zu hinterlassen!

(Papst Franziskus beim Weltjugendtag 2016)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kirche, Menschen, Religion, Zitat abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Spuren

  1. Ulrike schreibt:

    Hmm, merkwürdiger Spruch. Die meisten Menschen hinterlassen keine spuren. Das ist normal. Ob die Attentärer auch gedacht haben, dass sie Spuren hinterlassen möchten??

    • Frau Tonari schreibt:

      Ich denke, man hinterlässt immer irgendwelche Spuren.
      Und sei es „nur“ in den Herzen der Menschen, die einen gekannt haben.
      Positiv, wie vielleicht auch nicht so gute.

  2. Zoé schreibt:

    Und für wen ist es traurig? Für mich? Für andere?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s