Unversöhnt

Dass eine Todesanzeige in Form eines Abschiedsbriefs des Verstorbenen erscheint, kommt ab und zu vor.

Die Anzeige eines 54-jährigen Mannes der nach unheilbarer Krankheit starb, die ich heute früh las, fiel da allerdings völlig aus dem Rahmen.
Ich zitiere nur kurze Abschnitte daraus:

Ich
es folgt der Name
(offen, ehrlich und nachtragend)
geboren am…..
gestorben am….
melde mich hiermit vom Leben ab.

……

Dank auch an meinen türkischen Freund….. – die Einblicke inseine (mir in Teilen wohlimmer fremd gebliebene)  Familienkultur waren nicht immer schmerzfrei für mich. Aber er war immer ehrlich zu mir. Und Offenheit und Ehrlichkeit waren mir immer sehr wichtig. Manchem habe ich damit weh getan – und das war gut so.

….

Den anderen 5 Kindern meiner Eltern und deren Partnern und Nachkommen verbiete ich die Teilnahme an dieser Feier. Ihr seid ausgeladen!

Mich hat diese Anzeige sehr betroffen gemacht. Welch tiefe Verletzungen muss es da gegeben haben, dass keine Versöhnung möglich war.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Menschen, Tod abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Unversöhnt

  1. Frau Tonari schreibt:

    Liest sich ein wenig wie eine verbitterte Abrechnung.
    Wobei die Einleitung mir sehr gefällt. Da nimmt sich jemand augenzwinkernd nicht zu ernst.

  2. DPNews schreibt:

    Toller Beitrag!

  3. Myriade schreibt:

    Nun ja, es ist zumindest ehrlich……

  4. diespringerin schreibt:

    Zum Nach-denken und Nach-fühlen anregend. Macht betroffen, daher wohl irgendwo ins Schwarze getroffen. Was bedeutet: „Familie“? Und was geht von einem Familienbild alles aus … ? Usw. usf…. Und was … ist Fremdheit wirklich?? usw usf

  5. sweetkoffie schreibt:

    Da hat jemand den letzten Vorhang genutzt, um es den Anderen nochmal so richtig einzuschenken, ohne dass die regieren können.
    Welch eine abgrundtiefe Verletztheit kommt da ans Tageslicht, mit welchen Gedanken geht ein Mensch aus dem Leben, was „hinterlässt“ er ungeklärt für die, die weitergehen (müssen) …
    Das macht mich ganz traurig 😕

  6. minibares schreibt:

    Wie oft hört man, dass Geschwister nicht helfen.
    So hat er zum Schluss abgerechnet.

  7. vivilacht schreibt:

    was fuer grosse Familienprobleme es dort hat geben muessen, dass er so schreibt

  8. N.Aunyn schreibt:

    Eine solche Todesanzeige wird wohl im gesunden Zustand formuliert. Wie es dem Verstorbenen wohl im Sterbeprozeß mit seinen „unerledigten Geschäften“ ging.

    • nurmalich schreibt:

      Aus dem gesamten Text wurde deutlich, dass der Verstorbene an einer unheilbaren Krankheit litt. In welcher Phase seiner Krankheit er das schrieb, weiß ich nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s