Die Heiligen des Marktplatzes

St. Rochus, der Wittlicher Stadtpatron

DSC_2517.JPG

Maria

DSC_2515.JPG

und Agatha

DSC_2516.JPG

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Glaube, Heilige, Menschen, Orte uind Städte, Religion abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Die Heiligen des Marktplatzes

  1. minibares schreibt:

    Rochus, nie heilig gesprochen, er zeigt seine Wunde.
    Maria, wie immer majestätisch.
    Agatha hat sehr gelitten.

    • nurmalich schreibt:

      nie heilig gesprochen? Stimmt nicht so ganz, bzw. ist nicht eindeutig belegt:
      „Die Nachricht, das Konzil von Konstanz habe 1414 Rochus‘ Verehrung offiziell anerkannt und ihn mit einer Prozession gewürdigt, ist legendär. Dass Papst Clemens VII. um 1530 und Papst Benedikt XIII. um 1727 ihn für heilig erklärt haben, ist ebenfalls nicht auf ein offizielles Verfahren zurückzuführen.“
      ( Joachim Schäfer: Artikel Rochus von Montpellier, aus dem Ökumenischen Heiligenlexikon – https://www.heiligenlexikon.de/BiographienR/Rochus_von_Montpellier.htm, abgerufen am 4. 2. 2016)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s