Bauwerke – Haus Zum Salmen (2)

Die Vorderfront habe ich hier schon gezeigt. Und das ist nun die seitliche Fassade des Hauses, das mit seiner Vorderseite den Mainzer Marktplatz ziert.

DSC_1078_Größenveränderung DSC_1077_GrößenveränderungDieser hintere Teil wurde nachdem die Stadt Mainz die entsprechenden Anwesen gekauft hatte vor einigenJahren neu gestaltet. Es war damals gelungen den italienischen Stararchitekten Massimiliano Fuksas für das Projekt zu interessieren.

Die Gestaltung der Seitenfassade mag zunächst wie ein chaotisches System von Jalousien-Fragmenten wirken. Es ist allerdings in Wirklichkeit genau geplant: Der Standort jedes Elementes wurde von einem Computer errechnet um die besondere Ästhetik dieses Gebäudeteils zu erreichen – als bewusster Gegensatz zur bereits gezeigten  »historischen«, dem Markt zugewandten Seite. Die neue Konstruktion zum Rebstockplatz hin dient als Eingangsbereich zum halbgeschlossenen Innenhof mit überraschenden Anblicken

DSC_1081_Größenveränderung

Dieser Beitrag wurde unter Architektur, Bauwerk, Orte und Städte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Bauwerke – Haus Zum Salmen (2)

  1. wildgans schreibt:

    In der Tat, höchst überraschende Ein- und Seitenblicke!

  2. nixe schreibt:

    Sehr utopisch- sagenhaft was die Herren Architekten umsetzen – und ich find es schick!

  3. minibares schreibt:

    Boah, das Dach ist ja genial.
    Aber drinnen erinnert es an die Zeil in Frankfurt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s