Konzertgenuss

Im Halbrund des Chorraums
Sechsundzwanzig Stimmen
Durch unsichtbare Linien verbunden
Mit einem ruhenden Pol.
Ruhig, doch keineswegs unbewegt
Gibt er den Takt. –

Im Halbrund des Chorraums
Zusammenklingende Stimmen
Sich mischend im Kirchengewölbe
Eins werdender Klang
Hörbar gewordene Harmonie
Oh magnum mysteria.

w.b.

Dieser Beitrag wurde unter Gedicht, Musik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Konzertgenuss

  1. Andrea Kording schreibt:

    … schöööönn….

  2. wildganss schreibt:

    Ja, auch du verstehst es, Bilder aus Sprache herzustellen!
    Wunderbar!

  3. piri ulbrich schreibt:

    Du singst in einem Chor? Du hast es so wunderbar beschrieben – genau so ist es!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s