Abschied

Ich war heute bei einer Beerdigung.
Eine Nachbarin folgte nach viereinhalb Monaten ihrem Mann.
Er starb im Februar eine Woche nach seinem 100. Geburtstag.
Sie wäre im Oktober 103 geworden.
Zwei wirklich erfüllte Leben.

____________________________

Tropfen  um Tropfen
geweihtes Wasser
fällt auf den Sarg
und Worte
Gedanken
auch Blumen
Tränen der Trauer
Aber auch
dankbare Erinnerung

Und dann
trotzdem
ein Lächeln
voll Trost
und Gewissheit:

sie lebt.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Gedicht, nachdenklich abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Abschied

  1. tonari schreibt:

    Wer so viele Jahre miteinander gegangen ist, kann nicht mehr ohne den anderen.

  2. vivilacht schreibt:

    ich stimmer Frau Tonari zu

  3. minibares schreibt:

    Da ist es doch ein Trost zu wissen, die beiden sind wieder zusammen.

  4. theomix schreibt:

    So etwas rührt an…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s